Wie Kader Loth doch noch Mutter werden will

Lange versuchten Kader Loth und ihr Mann vergeblich, Nachwuchs zu bekommen. Vor drei Jahren musste sie sich dann die Gebärmutter entfernen lassen. Nun will der TV-Star auf anderem Weg Mutter werden.

Auch eine künstliche Befruchtung blieb erfolglos und als die Komplikationen immer schwerwiegender wurden, entschied sich die ehemalige Dschungelcamperin 2018 dazu, sich die Gebärmutter operativ entfernen zu lassen.

„Das wird nächstes Jahr in Angriff genommen“

Schwanger werden kann sie selbst also nicht mehr, doch den Wunsch nach einer eigenen Familie hat Kader nicht aufgegeben. Im Gegenteil: Sie und Ehemann Ismet haben bereits konkrete Pläne, wie sie doch noch Eltern werden können. „Wir planen, ein Pflegekind zu adoptieren“, erzählte der TV-Star jetzt im Interview mit „Promiflash“.

Kader Loth und Ehemann Ismet Atli sind seit 2009 zusammen. (Quelle: IMAGO / Future Image)

Und damit wollen sie auch nicht mehr lange warten. „Das wird nächstes Jahr in Angriff genommen“, betonte Kader. Am Ziel seien sie aber noch lange nicht, denn in ihrem Alter sei eine Adoption sehr schwierig, weiß die 48-Jährige. Doch sie habe eine Freundin, die in einer Stiftung mit Kindern aus schwierigen Verhältnissen arbeite. „Dort werden wir in Begleitung des Jugendamtes die Kinder besuchen“, erklärte Kader.

  • „Ich bin traumatisiert“ : Kader Loth hat nur noch Sex mit Maske
  • „Rausgeschmissenes Geld“: Kader Loth spricht über Beauty-OP
  • „Als Frau versagt“: Kader Loth bereut Gebärmutter-OP

Die gebürtige Berlinerin zeigt sich optimistisch und will schon jetzt die perfekten Voraussetzungen schaffen. „Als Vorbereitung darauf suchen wir jetzt auch eine Dreizimmerwohnung“, so Kader. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel