Yeliz Koc: "Man will sterben, abtreiben, denkt, man wäre in der Hölle gelandet!" | InTouch

Auf Instagram legt Yeliz Koc eine schockierende Beichte ab!

Yeliz Koc hätte wohl nie gedacht, dass ihre Schwangerschaft so hart werden würde. Die Liebste von Jimi Blue Ochsenknecht leidet unter extremer Schwangerschaftsübelkeit und musste deshalb sogar im Krankenhaus behandelt werden. Zwar meistert sie ihren Alltag dank ihrer Tabletten nun etwas besser, angenehm ist es jedoch trotzdem nicht. Auf Instagram legt sie nun eine erschütternde Beichte ab…

Ist das etwa ein Seitenhieb gegen Johannes Haller? Yeliz Koc legt auf Instagram eine krasse Beichte ab…

Yeliz packt aus

Während einer Fragerunde will ein Fan wissen, wie man erkennt, dass man unter “Hyperemesis gravidarum” leidet. “Dieses Gefühl ist nur schrecklich zu beschreiben”, antwortet Yeliz. “Man merkt auf jeden Fall, wenn man es hat. Man will sterben, abtreiben, denkt, man wäre in der Hölle gelandet. Es ist nicht vergleichbar mit der normalen Übelkeit.”

Eigentlich würde Yeliz gerne noch mehr Kinder bekommen, doch sie hat schreckliche Angst davor. “Ich wünsche mir gerne noch Kinder, aber es ist echt hart für mich. Jeden Tag Schmerzen und Übelkeit ist nicht schön. Ich wünschte, ich könnte auch jeden Tag wie andere happy durch die Gegend laufen und sagen, wie toll meine Schwangerschaft ist. Aber leider ist es nicht so. Es ist schon sehr belastend”, erklärt sie geknickt.

Unsere Promis sind mächtig stolz auf ihren Nachwuchs. So süß sind die Kinder der Stars:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel