Zu langsam? Nico Rosberg verpasst "Höhle der Löwen"-Deal

Hat Nico Rosberg (35) mit seiner Entscheidung bei Die Höhle der Löwen etwa zu lange gezögert? In den kommenden Folgen nimmt der ehemalige Rennfahrer als neuer Investor auf dem einstigen Sessel von Ex-Löwe Frank Thelen (44) Platz. An seine Konkurrenz um Dagmar Wöhrl (66), Ralf Dümmel (53) und Co. muss sich der gebürtige Wiesbadener mit finnischen Wurzeln aber offenbar erst noch gewöhnen. Bei der ersten Erfindung des Abends schaltete Nico jedenfalls zu langsam – sein Kollege Nils Glagau (44) schnappte ihm den Deal vor der Nase weg!

Dabei schienen Nico die höhenverstellbaren Fußballstollen der beiden Österreicher David und Manuel bereits von Anfang an gefallen zu haben. Doch mit seinem Angebot von 85.000 Euro für 25 Prozent war der Ex-Sportler nicht allein. Auch Unternehmer Nils gab ein Angebot ab. Weil die Gründer aber nicht mehr als zehn Prozent ihrer Anteile abgeben wollten, zog der Orthomol-Chef sein Gebot zurück. Nach kurzer Überlegung einigte sich das Duo allerdings 19 Prozent abzugeben – während Nico zu grübeln begann, zögerte Nils nicht lange: “Komm, ich mach das mit euch. Ich nehme euer Angebot an!”

Die Enttäuschung stand Nico ins Gesicht geschrieben. Doch Mitstreiter Nils bleibt optimistisch und spricht dem Neu-Löwen gut zu: “Du bist ja noch jung!” Auch wenn dem 35-Jährige der erste Deal somit durch die Lappen ging – durch die Erfahrung dürfte er seine kommenden Entscheidungen sicherlich schneller treffen.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel