Zwei Monate nach Beths Tod: Dog noch immer untröstlich!

Duane Chapman (66) kämpft jeden Tag aufs Neue! Im November vergangenen Jahres hatte Beth Chapman (✝51) einen schlimmen Rückschlag verkraften müssen: Der Krebs war zurückgekehrt. Rund acht Monate später verlor die Reality-Darstellerin den Kampf gegen die heimtückische Krankheit – ein schwerer Verlust für ihren Ehemann, der danach immer wieder betonte, wie sehr er seine Frau vermisst. In einem Interview offenbarte der Kopfgeldjäger nun: So geht es ihm zwei Monate nach Beths Tod.

Im Gespräch mit TMZ wollte der Reality-Darsteller eigentlich seine neue Show “Dog,s Most Wanted” promoten. Allerdings kam die Sprache auch auf Beth, die ebenfalls in der neuen Serie zu sehen sein soll. Der Verlust scheint noch immer sehr an Duane zu nagen – aber offenbar macht der 66-Jährige kleine Fortschritte in seiner Trauerbewältigung: “Jeder Tag ist eine Herausforderung, aber, weißt du, auf einer Skala von eins bis zehn bin ich bei einer sechs.” Er habe zwar eine Menge Gewicht verloren, aber in einem Soul-Food-Restaurant habe er in der Nacht zuvor wieder begonnen zu essen. “Ich möchte gerade wirklich träumen”, zeigte sich Duane kämpferisch.

Sich nach Beths Tod in die Arbeit zu stürzen habe ihm – neben der Hilfe seiner Familie und Freunden – sehr geholfen. Man müsse arbeiten und beschäftigt bleiben, um die Trauer zu bewältigen: \u0026#8220;Was immer du beruflich tust, mache es.\u0026#8221;


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel