Allergie-Schock: So sehr litt Miles Teller am "Top Gun"-Set

Miles Teller (35) machte während Dreharbeiten seine Gesundheit zu schaffen! In seinem neusten Film „Top Gun: Maverick“ steht der Schauspieler mit seinem Kollegen Tom Cruise (59) als Hauptcharakter vor der Kamera. Dabei verkörpert er einen ambitionierten Kampfjet-Piloten, der in die Fußstapfen seines verstorbenen Vaters treten möchte. Allerdings ging die Arbeit am Set nicht ganz ohne Zwischenfälle ab: Nach dem Dreh einer Flugszene erlitt Miles einen allergischen Schock!

Über den medizinischen Notfall am Set plauderte der Schauspieler jetzt in „Late Night with Seth Meyers“ mit dem Gastgeber. Nach einer Szene, die sie in der Luft in einem der Jets gedreht hatten, habe der 35-Jährige zurück am Boden bemerkt, dass etwas nicht stimmt: „Wir sind gelandet, und ich dachte: ‚Mann, ich fühle mich nicht besonders gut‘.“ Als Miles aus dem Flugzeug stieg, sei er am ganzen Körper übersät mit Nesseln gewesen: „Mir war wirklich heiß und ich fing an, wie verrückt zu jucken.“ Danach habe er einen Arzt aufgesucht, der eine Blutanalyse vornahm. Dieser habe ihm ein ganz besonderes Heilmittel gegen den Juckreiz verschrieben: „In der Nacht nahm ich ein Haferflockenbad“, erzählte er.

Am nächsten Tag habe sich Co-Star Tom nach Miles‘ Zustand erkundigt und der Schnauzerträger entgegnete: „Nun, Tom, es hat sich herausgestellt, dass ich Kerosin im Blut habe.“ Daraufhin habe der Hollywoodstar gewitzelt: „Ja, ich wurde damit geboren, Junge.“


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel