Dieser Schauspieler verkörpert Boris Becker in neuem Film

RTL dreht einen Film über Boris Becker und war lange auf der Suche nach einem geeigneten Hauptdarsteller. Jetzt ist der Mime für “Der Spieler” gefunden – und der berichtet direkt non seinem intensiven Tennistraining der letzten Wochen.

Die Vorbereitungen des kommenden RTL-Films “Der Spieler”, der die Karriere von Tennislegende Boris Becker beleuchtet, sind in vollem Gange. Die Dreharbeiten starten Mitte April in Köln, wie der Sender nun in einer Pressemitteilung bekanntgeben hat. Der 22-jährige Schauspieler Bruno Alexander wird die Hauptrolle des früheren Grand-Slam-Turnier- und Wimbledon-Gewinners übernehmen. 

“Natürlich kannte ich Boris Becker, denn eigentlich kennt jeder Boris Becker oder meint zumindest, ihn zu kennen. Als aber das Angebot der Produktionsfirma Zeitsprung Pictures bei mir auf dem Tisch lag, musste ich doch erstmal recherchieren”, gibt Alexander im RTL-Interview zu. Seit mehreren Wochen bereite er sich bereits mit einem Trainer auf dem Tennisplatz für seine Rolle vor.

Bruno Alexander, und Tennistrainer Christoph Radecke: Die blonden Locken, die hellen Augen und der fokussierte Blick passen schon mal zu Boris Becker. (Quelle: TVNOW / Morris Mac Matzen)

In seiner Generation sei Becker nicht so gegenwärtig wie beispielsweise in der seiner Eltern. “Aber was für eine Karriere, was für eine Persönlichkeit konnte ich da entdecken! Diese Rolle ist daher Herausforderung und Bürde zugleich, denn ich will mit meiner Darstellung diejenigen begeistern, die mit ihm groß geworden sind, und diejenigen, die ihn hauptsächlich aus den Schlagzeilen kennen, einladen, den Menschen dahinter zu entdecken.”

TV-Starttermin für “Der Spieler” noch unbekannt

Neben Alexander stehen außerdem Samuel Finzi als Becker-Trainer Günther Bosch, Mišel Matičević als Becker-Manager Ion Țiriac sowie Christina Große und Thomas Huber als die Becker-Eltern Elvira und Karl-Heinz vor der Kamera. Die achtwöchige Produktion unter der Regie von Hannu Salonen beginnt am 13. April in Köln. Weitere Dreharbeiten finden in Nordrhein-Westfalen und Bayern statt. Produziert wird “Der Spieler” von Zeitsprung Pictures und Violet Pictures im Auftrag von RTL. Wann das Endergebnis über die deutschen TV-Bildschirme flimmert, hat der Sender bislang nicht verkündet.

  • “Kann ich nicht ernst nehmen”: Ulmen-Fernandes als ”Traumschiff”-Ärztin
  • Seltener Anblick: Philipp Lahm zeigt sich mit seinen beiden Kindern
  • Mit sofortiger Wirkung: Sat.1 wirft Claudia Obert aus dem Programm

“Der Spieler” beleuchtet die Sportgeschichte von Boris Becker und dessen Aufstieg zum jüngsten Wimbledon-Sieger aller Zeiten. Neben Beckers Erfolgen sollen darin aber auch die Schattenseiten des Profisports gezeigt werden und wie der harte Kampf sich früh auf seine Psyche und sein Leben ausgewirkt hat, so schreibt es RTL in seiner Ankündigung.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel