GZSZ: Zerbricht „Shirin“ an den Schuldgefühlen wegen „Alex'“ Tod?

Vor wenigen Tagen starb GZSZ-„Alex“, nachdem ein Kleinlaster ihn tödlich erfasst hatte. „Shirin“ macht sich seither schlimme Vorwürfe. Ist sie für „Alex’“ Tod verantwortlich?

Fans von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ mussten in den vergangenen Tagen sehr stark sein: Sie mussten den Serientod von „Alex“ (Clemens Löhr) verkraften. Doch wie kam es zu seinem Ableben?

„Shirin“ (Gamze Senol) geriet auf offener Straße in einen Streit mit einem Arbeiter. Die Situation zwischen den beiden drohte zu eskalieren, da mischte sich „Alex“ ein, der zufällig vorbeikam. Er wollte zwischen den beiden schlichten und ging dazwischen.

Dabei wurde er von dem Arbeiter gestoßen und fiel auf die Straße. In dem Moment fuhr ein Kleinlaster vorbei und erfasste „Alex“. Er hatte keine Chance mehr und starb noch an der Unfallstelle.

GZSZ: „Shirin“ plagen schlimme Schuldgefühle

Für die Kiez-Bewohner war die Nachricht von „Alex’“ Tod ein großer Schock. Seine Partnerin „Maren“ (Eva Mona Rodekirchen) flüchtet sich in eine Scheinrealität und verdrängt den Gedanken, dass er nicht mehr da ist. Die anderen GZSZ-Charaktere trauern um ihn – und „Shirin“ wird derweil fast von ihren Schuldgefühlen zerfressen.

Sie macht sich schlimme Vorwürfe, schließlich war sie an der Unfallstelle und hatte den Streit mit dem Arbeiter angefangen. Noch wissen die anderen Kiez-Bewohner nichts von alldem. „Shirin“ plagen heftige Schuldgefühle, die sie in der Nacht schweißgebadet aufwachen lassen. Achtung, Spoiler!

Doch jetzt kommt alles noch schlimmer: „Dr. Joachim Gerner“ (Wolfgang Bahro) teilt „Lilly“ (Iris Mareike Steen), „Marens“ Tochter, mit, dass der Mitschnitt einer Überwachungskamera aufgetaucht ist, auf dem der Unfall von „Alex“ zu sehen sein soll.

„Shirin“ weiß: Sollte das Video sie zeigen, gerät sie in Erklärungsnot – muss sie dann alles beichten? Ist sie wirklich schuld an „Alex’“ Tod? Wie es mit „Shirin“ weitergeht und wie die anderen GZSZ-Bewohner den schlimmen Verlust überwältigen, seht ihr in den kommenden Folgen von „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel