James Cameron verrät: So teuer war der zweite "Avatar"-Film

Das war ein teures Vergnügen! Im Dezember soll der zweite Teil von Avatar in die Kinos kommen. Der erste Part des Science-Fiction-Epos ist mit einem weltweiten Einspielergebnis von 2,9 Milliarden US-Dollar immer noch der erfolgreichste Film aller Zeiten, sodass davon auszugehen ist, dass auch der zweite Streifen ein Erfolg sein wird. Das muss er auch – ansonsten könnte es ein Flop für Disney werden. Denn die Kosten für den neuen Teil sollen sich im dreistelligen Millionenbereich befinden.

In einem neuen Interview sprach Regisseur James Cameron (68) über das enorme Budget des Films. Er verriet gegenüber GQ, dass die Produktion „verdammt teuer“ war, obwohl er keinen konkreten Betrag nannte. Es wird aber gemunkelt, dass der Film 250 Millionen US-Dollar gekostet hat. Der Regisseur schätzte, „dass man den dritt- oder vierthöchsten Umsatz in der Geschichte erzielen müsste, um ‚Avatar 2′ kostendeckend zu drehen. Das ist die Schwelle. Das ist die Gewinnschwelle“.

Es ist auch bereits bekannt, worum es in dem neuen Streifen gehen wird. „Avatar 2“ erzählt die Geschichte von Jake (Sam Worthington, 46) und Neytiri (Zoe Saldana, 44) aus dem ersten Teil weiter, die inzwischen Kinder haben – denn die Story spielt mehr als zehn Jahre später.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel