Joko und Klaas lassen Schwein gegen RTL antreten

Weil sie in ihrer Show “Joko & Klaas gegen ProSieben” 15 Minuten Sendezeit ergatterten, konnte das Moderatoren-Duo sprichwörtlich die Sau durchs Dorf treiben. Aufs Korn nahmen sie dabei die Konkurrenz.

Daher witzelte Klaas in der Anmoderation der Aktion, das Duo würde heute “Kunst, Kultur und süße Tierchen” miteinander in Einklang bringen. Gemeinsam mit seinem TV-Partner Joko hatte er in der Sendung “Joko & Klaas gegen ProSieben” 15 Minuten Sendezeit erspielt. Diese nutzten sie nun, um einen Seitenhieb Richtung der Konkurrenz von RTL zu setzen.

“Ist dieses Schwein besser als RTL?”

Das nun folgende Programm sei die “perfekte Alternative zu RTL”, unkte Klaas und spielte damit auf die parallel laufende Trash-Show “Das Sommerhaus der Stars” an. Dort flogen in den vergangenen Folgen buchstäblich die Fetzen: Es wurde “gespuckt, getreten und geprügelt”, so der 37-Jährige.

Die ProSieben-Moderatoren waren sich sicher, dass ihr TV-Programm in der Primetime “besser als das ist, was RTL derzeit sendet”. Das Hashtag #SchweinVsRTL sprang sofort auf Platz eins der deutschen Twitter-Trend. Die User dort feierten die Aktion mit unzähligen Spitzen gen RTL.

Auch Christian Lindner, der wegen eines sexistischen Spruchs am Wochenende einen Shitstorm ausgelöst hatte, bekam sein Fett weg. “Christian Lindner findet das Schwein geil – aber nicht so, wie ihr denkt”, hieß es auf Twitter zum Beispiel.

  • Mutter und Stiefvater der Katze: Iris und Peter Klein ziehen ins ”Sommerhaus”
  • TV-Duell mit ProSieben: Klaas locht Sieg gegen ProSieben ein
  • “Nochmal 18”: Thomas Gottschalk bekommt zwei neue TV-Shows

Am Ende der 15-minütigen TV-Aktion animierte Klaas Heufer-Umlauf die Zuschauer, ihre Meinung zu dem Thema in den sozialen Netzwerken kundzutun. Ob RTL oder ProSieben das ansprechendere Programm senden würde, sollen sie doch bitte dort mitteilen: Eine Sau, die durch eine Galerie trottet oder ein Haufen wild gewordener Promis im “Sommerhaus”? Auf Twitter war der Tenor eindeutig. Ob das am Ende auch die TV-Quote steigert, wird sich zeigen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel