Kieran Culkin: "Es ist ein gnadenloser Machtkampf"

Als Schauspieler stand er stets im Schatten seines großen Bruders. Doch für seinen Part in der Serie „Succession“ wird Kieran Culkin gefeiert. Die thematisiert ausgerechnet den erbitterten Kampf um Ruhm innerhalb einer Familie.

Und auch im wahren Leben schaffte er es lange nicht, aus dem Schatten des älteren Familienmitglieds zu treten. Jahrelang wandte er sich sogar von der Schauspielerei ab. Doch mittlerweile haben die Brüder ihre Rollen getauscht. Macaulay, der lange mit Drogen zu kämpfen hatte, tritt kaum noch in Hollywoodproduktionen auf. Kieran hingegen startet nun richtig durch und wird für seine Darstellung in der Dramaserie „Succession“ gefeiert.

Kieran Culkin liefert sich in der Serie "Succession", die bei Sky zu sehen ist, einen Machtkampf mit seiner Familie.(Quelle: Home Box Office, Inc. / Sky)

Seit 2018 spielt er eine der Hauptrollen im dem preisgekrönten HBO-Hit, dessen dritte Staffel hierzulande ab dem 22. November bei Sky Atlantic und Sky Ticket sowie über Sky Q auf Abruf zu sehen ist. Als Logan Roy muss sich Kieran mit seinen drei Geschwistern und ihrem autoritären Vater, einem Medienmogul, um das Familienimperium streiten. „Es ist ein gnadenloser Machtkampf“, verrät er im Gespräch mit t-online.

„Ich verlasse mich auf mein Bauchgefühl“

Und der kann vor der Kamera schon mal ganz schön herausfordernd werden, denn „im Drehbuch steht nur das Nötigste“, so der 39-Jährige. Die Darsteller hätten enorm viel Freiheit zum Improvisieren, „deshalb bereite ich mich nur minimal auf einzelne Szenen vor und weiß meist nicht einmal, ob ich während des Dialogs sitzen oder stehen werde“, erklärt Kieran und gibt zu: „Manchmal kann das ganz schön chaotisch werden, weil wir nur sehr wenig Zeit zum Proben haben. Jeder Drehtag ist bis zum Ende vollgepackt. Die Kameras laufen quasi nonstop.“

  • Eheprobleme vor laufender Kamera: Jessica Chastain fühlte sich “gedemütigt“
  • Hollywoodstar Bruce Willis: “Ich zweifle ständig an meinen Entscheidungen“
  • Hollywoodstar über Selbstzweifel: Margot Robbie fand sich nicht hübsch

Seine Lösung, um damit zurecht zu kommen: „Ich verlasse mich meist nur auf mein Bauchgefühl“, so der zweifache Vater. Hilfreich seien natürlich auch erfahrene Schauspieler wie J. Smith-Cameron. „Ich liebe es, mit ihr zusammenzuarbeiten. Wir waren schon vor ‚Succession‘ eng miteinander befreundet. Es war daher sehr hilfreich, dass ich für sie bereits großen Respekt und Zuneigung empfunden habe. Sie ist eine wahre Freundin, die ganz nebenbei extrem talentiert und einfach fantastisch ist“, schwärmt Kieran.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel