Kurz vor Schluss: Kandidatin serviert Heidi Klum ab

16 Wochen lang suchte Heidi Klum ihr neues Topmodel. Im Halbfinale ließ sie dann fünf Kandidatinnen weiterkommen. Eine von ihnen gab der 47-Jährigen aber überraschend einen Korb. 

Im zweiten Teil der Sendung mussten die sechs jungen Frauen auch noch einmal auf dem Catwalk überzeugen und in einer kurzen Rede ihren Werdegang bei GNTM beschreiben. Das gelang allen sechs Kandidatinnen, laut Meinung von Heidi Klum, sehr gut. “Jetzt wird es noch schwerer, denn die waren alle so toll”, fasste sie zusammen.

Ashley wäre eigentlich im Finale gewesen 

Dass Alex und Soulin ins Finale kommen würden, verriet Klum als erstes. Auch Romina und Ashley schickte die Modelmama weiter. Aufmerksame GNTM-Fans dürfte das überrascht haben. Kurz vor dem Halbfinale wurde nämlich bekannt, welche vier Kandidatinnen es eine Runde weiterschaffen würden. Klum hatte auf Instagram versehentlich einen Beitrag vorab veröffentlicht, in dem sie die Finalistinnen nannte. Ashley war allerdings nicht dabei. 

In der Show am Donnerstag erklärte Klum in Richtung Ashley allerdings: “Videoshots waren nicht so wirklich dein Ding. Die Betonung liegt auf ‘waren’. Denn am Ende hast gerade du den dicken fetten Opel-Job abgeräumt und das war ein Videodreh. Ich bin mehr als beeindruckt von dir. Liebe Ashley, du bist im Finale.” 

Ashley: Die 23-Jährige stieg freiwillig aus.(Quelle: © ProSieben/Richard Hübner)

Die 23-Jährige freute sich, fiel ihrer Konkurrentin Romina, die ebenfalls im Finale stehen wird, in die Arme. Doch kurz darauf blendete ProSieben eine Information ein: “Ashley hat sich aus persönlichen Gründen dazu entschieden, nicht am Finale teilzunehmen. Wir wünschen ihr alles Gute.” Die Münchnerin hatte immer den Plan Jura zu studieren und trotzdem weiter zu modeln. Nach dem Dreh entschied sie sich offensichtlich gegen GNTM.

Yasmin flog raus 

In der Show verabschiedete sich Klum eigentlich nur von einer Kandidatin: Yasmin. Für die 19-Jährie hatte sie “leider kein Foto”.

“Ihr seid alle extrem gut dieses Jahr. Es sind feine Nuancen, die euch unterscheiden. Ich danke dir für alles, du bist ein ganz tolles Mädchen”, bescheinigte sie der Braunschweigerin, die ihren Rauswurf gefasst aufnahm. Dascha hingegen kam eine Runde weiter und steht als zweites Curvy-Model überhaupt in der GNTM-Geschichte im Finale.

Diese Models stehen im Finale  

Dascha, Romina, Alex und Soulin werden also am kommenden Donnerstag im Finale um den Titel “Germany’s next Topmodel” kämpfen. 

  • Pikante GNTM-Infos: Heidi Klum unterläuft peinliche Panne bei Instagram
  • Häme für Bild von Starfotograf : Peinliche Foto-Panne bei GNTM
  • “Der sieht aber lecker aus” : Männermodels bringen Heidi Klum ins Schwitzen

Heidi Klum schloss ihre 16. Sendung allerdings noch mit den Worten: “Jetzt haben wir fünf Finalistinnen” ab und erklärte: “Eigentlich wollte ich mit vier Mädchen ins Finale gehen. Die Entscheidung war zu schwer, ich konnte mich nicht von noch einem Mädchen trennen.” Diese Entscheidung wurde ihr dann also doch noch von Ashley abgenommen. Über die genauen Gründe für das kurzfristige Aus der Münchnerin ist nichts bekannt.  

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel