Lydia Kelovitz schmuggelt Schnaps ins Tiny House

Am Montagabend hat die nächste Gruppe das Tiny House bezogen. Kaum in der Hütte angekommen wurden bereits die ersten Regeln gebrochen – nicht nur von Bea Fiedler, sondern auch von Lydia Kelovitz.

Die nächste dreier Gruppe: Lars Tönsfeuerborn, Bea Fiedler und Lydia Kelovitz. (Quelle: TVNOW / Stefan Gregorowius)

Nach dem Einzug las Lars seinen zwei Mitbewohnerinnen erst einmal schön brav die Regeln vor. Die drei Seiten schienen den Damen des Hauses aber recht Schnuppe zu sein. Denn während der 31-Jährige vorlas, griff sich Lydia auf einmal in die Hose.

“Ich habe wirklich Panik gekriegt, weil ich gedacht habe: Nein, ich möchte jetzt keine Vagina sehen”, sagte Lars kurz darauf im Dschungeltelefon. Doch anstatt sich nackig zu machen, zog die ehemalige DSDS-Kandidatin einen Schnaps aus ihrem Höschen. “Das ist mein absoluter Lieblingskräuterschnaps”, so Lydia. Hinter zugezogenem Duschvorhang trank sie den Fusel.

Keine Strafe für Regelverstoß

Anders als im Dschungelcamp dürfen die Kandidaten ins Tiny House mehrere Luxusartikel mitnehmen, wie zum Beispiel Schminke oder einen Lockenstab. Den Alkohol hingegen schmuggelte Lydia im Schlüpfer an den deutschen “Rangern” vorbei.

  • An Tag drei: Der erste Promi muss die Dschungelshow verlassen
  • Nach Aus der ersten Gruppe: Zuschauer wütend: ”Es wird immer lächerlicher”
  • XXL-Ausschnitt und Lederhose: Danni Büchner überrascht mit neuem Look

“Verstöße gegen das Regelwerk werden bestraft”, las Lars weiter vor. Die 30-Jährige zeigt sich unbeeindruckt: “Alkohol darf man trinken, da hat nur gestanden, dass man nicht zu besoffen sein sollte.” Doch ganz erlaubt war Lydias Mitbringsel nicht. Auch Bea Fiedler begann gleich zu Beginn einen Regelverstoß. Die 63-Jährige rauchte im Haus. Doch weder das eine Vergehen noch das andere wurde von RTL bestraft.  

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel