Matthew McConaughey: Nein zu Zwölf-Millionen-Filmdeal

Er wurde zwar mit Romantikfilmen berühmt, doch darauf hat Matthew McConaughey echt keine Lust mehr. Aus diesem Grund hat der 51-Jährige sogar einen millionenschweren Filmdeal ausgeschlagen.

Im Interview in der Talkshow „Loose Men“ erzählt McConaughey: „Ich habe tatsächlich ein Zwölf-Millionen-Dollar-Angebot abgelehnt. Meine Mutter und mein Bruder fragen mich noch heute, was mich da geritten hatte.“ Der Grund: Er hätte das Skript zum Drama „Dallas Buyers Club“ gekannt und wollte in dem Film mitwirken. Er sei zu dieser Zeit aber noch zu stark mit Liebeskomödien in Verbindung gebracht worden. Weiter erzählte er: „Ich habe es genossen, sie zu drehen, aber diese Filme sind einfach so gut gelaufen, dass mir keine Rollen für Dramen angeboten wurden, was ich eigentlich machen wollte.“ Also entschied sich Matthew dazu, keine Rom-Com-Rollen mehr anzunehmen.

Matthew McCounaughey kann sich übrigens auch eine Karriere in der Politik vorstellen.

Foto: (c) Jonathan Shensa / PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel