Nach dem Dreh ging’s für Kader Loth direkt zum Beauty-Doc

TV-News des Tages im Gala-Ticker:

29. April 2021

“Kampf der Realitystars”: Kader Loth musste sich nach Dreh “verjüngen”

Diese Dreharbeiten scheinen nichts für schwache Nerven und glatte Haut gewesen zu sein. Kader Loth, 48, hat nach ihrer Rückkehr von den Dreharbeiten zu "Kampf der Realitystars" gleich wieder die Koffer gepackt. Dieses Mal, um den Kampf mit den Stressfalten aufzunehmen.

Die vermeintlich hart gesottene Ex-Dschungelcamperin hat offenbar nervenaufreibende Wochen hinter sich. Im Februar und März stand sie für das RTLZWEI-Format auf der Insel Phuket vor der Kamera. Die Dreharbeiten waren offenbar kein Zuckerschlecken, sondern eher Hautgift.

Zurück aus Thailand reist die gestresste Kader fast umgehend weiter nach Istanbul zu ihrem Beauty-Doc. "Die Dreharbeiten haben mich gefühlt zehn Jahre älter gemacht. Das war einfach die härteste Sendung, an der ich jemals teilgenommen habe. Daher führte kein Weg daran vorbei, als mich direkt dieser Operation zu unterziehen," klagt sie gegenüber "Bild".

Um den Druck der vergangenen Monate abzuschütteln, entschied sich die selbsternannte Trash-TV-Queen im für einen sogenannten "French Lift“, ein nicht-chirurgisches Facelifting-Verfahren, das in Frankreich entwickelt wurde. "Meine Wangen wurden verschönert, mein Kinn gestrafft und meine Augenpartien, die sogenannten 'Cat -Eyes' wurden optimiert," beschreibt sie das Verfahren.

Ein Sprung in den Jungbrunnen, bei dem auch der Rubel rollte. Rund 6000 Euro soll die Behandlung wert sein. Ein Geschenk, dass sich Loth nach einem anstrengenden Jahr inklusive Coronaerkrankung einfach einmal selbst machen wollte. "Ich sehe zehn Jahre jünger aus," versichert sie.

Ob dieses eigenwillige Präsent auch wirklich langfristig zur gewünschten "Entfaltung" kommt, wird Kader erst in rund drei Wochen sehen. Bis dahin trägt die frisch Verjüngte noch einen Verband.

“Hochzeit auf den ersten Blick”: Aus diesem Grund trennte sich Emily wirklich von Robert

Jetzt packt Emily über ihre Trennung aus! Die 25-Jährige machte vergangenes Jahr bei dem Datingformat "Hochzeit auf den ersten Blick" mit. In der Show wurde sie von Experten mit Robert, 36, verkuppelt, den sie im TV heiratete, ohne ihn einmal vorher getroffen zu haben. Leider ging das Liebesexperiment nicht gut aus – im Staffelfinale forderte Emily die Scheidung von Robert. Aber was waren die Gründe für diese Entscheidung?

"Es war ja unschwer zu erkennen, dass wir starke Probleme in der Kommunikation hatten. Unser Humor war auch sehr verschieden, weswegen wir immer weniger zusammen lachen konnten und unbeschwerte Momente hatten", erklärte sie im Interview mit "OK!". Auch einige ihrer Charakterzüge und Ansichten hätten sich zu stark unterschieden, führte sie aus und kam schließlich zu dem Fazit: "Somit war es für mich auch nach so kurzer Zeit möglich, die Entscheidung zu treffen, an der Ehe nicht weiter festzuhalten."

https://www.instagram.com/p/CInanDej8gM/

Zwar seien sie im Guten auseinander gegangen, trotzdem kann sich Emily keine Freundschaft mit ihrem Noch-Ehemann vorstellen. Dafür hat sie eine Freundin bei der Show gefunden: Mitkandidatin Lisa, 30. Zu ihr habe sie auch immer noch Kontakt: "Wir schreiben viel, telefonieren sehr regelmäßig und wollen uns auch demnächst treffen."

28. April 2021

“Let’s Dance”: Valentina Pahdes Sieger-Posting auf der GZSZ-Seite irritiert Fans

Noch ist nicht entschieden, wer dieses Jahr "Dancing Star" bei "Let's Dance" wird und sich damit die begehrte Tanztrophäe sichert. Den Teilnehmern bleibt noch einige Zeit zum Üben – das Finale wird am 28. Mai 2021 bei RTL ausgestrahlt. GZSZ-Liebling Valentina Pahde gehört nicht nur zu Joachim Llambis Lieblingen, sondern auch zu den Favoriten der 14. Staffel. Wenn es nach GZSZ geht, hat die 26-Jährige den Sieg schon in der Tasche. In einem Posting auf dem offiziellen Instagram-Account der Daily wird die Wahlberlinerin bereits als Siegerin gekürt – das geht einigen Followern zu weit.

"Lewis Hamilton bei der Formel 1, Bayern München in der Bundesliga oder eben Valentina Pahde bei Let's Dance – irgendwann weiß man eben, wer gewinnt", steht auf dem Beitrag, der Valentina mit ihrem Tanzpartner Valentin Lusin, 34, in Action zeigt. Überheblich und arrogant erscheint einigen Instagram-Usern die Wortwahl. "So klar ist es nicht, dass sie gewinnt, Rúrik Gislasson ist mindestens auf Augenhöhe mit ihr", wirft ein Follower ein. Und ein anderer fügt an: "Nicht nur Rúrik". Die meisten Fans meinen es jedoch gut mit dem GZSZ-Liebling und würden dem Tanzpaar den Sieg gönnen. 

https://www.instagram.com/p/COC51qHAjrf/

“Sing meinen Song”: Sänger Joris spricht über sein traumatischstes Erlebnis

Eigentlich sollte Sänger Joris, 31, sein Tauschkonzert bei "Sing meinen Song" in vollen Zügen genießen. In der zweiten Folge der Vox-Show haben die Musiker*innen seine Songs interpretiert. Doch eines dieser Stücke löst bei dem Liedermacher regelmäßig Gänsehaut aus. Stefanie Heinzmann, 32, performte seinen Hit "Signal", der aus einem albtraumhaften Erlebnis entstanden ist.

Joris und seine Bandkollegen standen beim Sprengstoffanschlag von Ansbach am 24. Juli 2016 auf der Bühne. Damals hatte der 27-jährige Syrer Mohammed Daleel während des Musikfestivals "Ansbach Open" eine Rucksackbombe gezündet. Fünfzehn Menschen wurden verletzt und der Attentäter selbst kam ums Leben. 

"Sing meinen Song" Das war Joris' emotionalster Moment

"Am 24.7. habe ich zum zweiten Mal Geburtstag," erklärte Joris seinen "Sing meinen Song"-Mitstreitern den emotionalen Hintergrund zu seinem Lied. "Auf einmal machte es einen riesigen Schlag, da kamen überall Nägel runter. Da hat sich jemand in die Luft gesprengt," erinnerte er sich an die dramatische Situation zurück, die ihn in Panik versetzte. "Ich hatte die ganze Zeit Angst, dass die schießen und hatte mich in meinem Nightliner auf den Boden gelegt."

Nur drei Tage später habe er mit seinen Jungs wieder auf der Bühne gestanden. Der Schock saß immer noch tief. "Ich habe unfassbar geweint in dem Moment, weil ich einfach … Ich konnte irgendwie nicht mehr." Gespräche mit der Band und eine psychologische Betreuung haben dem Sänger in den Folgemonaten wieder auf die Beine geholfen. Dennoch wird er dieses einschneidende Erlebnis sicher nie mehr vergessen.  

27. April 2021

“Let’s Dance”: Marta Arndt hatte “auch manchmal nichts zu essen”

Marta Arndt, 31, gehört seit sieben Jahren zum "Let's Dance"-Cast. Profitanzen ist ihre große Leidenschaft. Doch dafür musste die 31-Jährige harte Zeiten durchmachen, wie sie jetzt im offiziellen "Audio Now"-Podcast der Tanzshow verriet.

Ihr großer Traum war das Treppchen bei der Weltmeisterschaft Latein WDSF Professional Divisio – und der ging in Erfüllung. Marta belegte Platz 1, doch für ihre Karriere musste die Tänzerin einiges in Kauf nehmen. Als Marta in Italien wohnte, um dort ihre Karriere voranzutreiben, gab sie alles fürs Tanzen, auch finanziell: "Ich hatte wirklich, ohne zu übertreiben, Momente oder Wochen – als ich in Italien gewohnt habe – ich hab mein ganzes komplettes Geld in den Tanzsport gesteckt und ich hatte auch manchmal nichts zu essen. […] Ich hatte so wenig zu essen – letztendlich musste ich zurück nach Deutschland zu meinen Eltern fahren, weil es einfach nicht mehr ging." Traurige Worte einer Tänzerin, die für ihre Karriere alles gegeben hat – doch am Ende mit Erfolg belohnt wurde.

https://www.instagram.com/p/CNe8Klsl8Mh/

26. April 2021

“Let’s Dance”-Stars Oana Nechiti und Erich Klann kritisieren Profitänzerin

Die 14. Staffel der RTL-Show "Let's Dance" ist in vollem Gange. Es scheint also wenig überraschend, dass der Konkurrenzkampf um den Titel "Dancing Star 2021" immer härter wird. Doch in der neuesten Auseinandersetzung sind nicht etwa tanzende Prominente beteiligt – sondern die zwei Profitänzer Oana Nechiti, 33, und Erich Klann, 34, die in ihrem Podcast "Tanz oder gar nicht" hart über ihre Kollegin Patricija Belousova, 26, urteilen. 

https://www.instagram.com/p/COF9xu0q8WI/

Erst vor Kurzem verabschiedeten sich Nechiti und Klann überraschenderweise aus der Show. Jetzt analysieren sie in ihrem Podcast, wie sich ihre ehemaligen Kolleg*innen in den Sendungen schlagen. Der 26-jährigen Patricija Belousova, die erst seit dieser Staffel am Format teilnimmt, wirft das Paar vor, sich bei den Tänzen nur selbst inszenieren zu wollen, anstatt das Beste aus ihrem Tanzpartner Simon Zachenhuber, 22, rausholen zu wollen. Aufhänger dafür war eine Salsa, die Belousova und Zachenhuber in der letzten Sendung aufs Parkett legten. Nechiti betont zwar, sie wolle niemanden "fertig machen" – trotzdem müsse sich Belousova erst noch in das Show-Format einfinden und mehr "Let's Dance"-Erfahrung sammeln.

Sie haben TV-News verpasst?

Die Fernseh-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: Podcast "Tanz oder gar nicht", "Let's Dance" Podcast, rtl.de, ok-magazin.de, bild.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel