Neue Staffel mit Wermutstropfen

TV-News des Tages im GALA-Ticker:

13. Juli 2021

Neue Staffel “Gefragt – Gejagt” mit kleinem Haken

Am Montag, 12. Juli 2021, startete die beliebte Quiz-Show "Gefragt – Gejagt" in eine neue Staffel. Moderator Alexander Bommes, 45, führte wie gewohnt durch die Sendung, die bereits seit 2015 erfolgreich im Ersten ausgestrahlt wird. Doch es gibt einen Wermutstropfen für Fans der Show: Die aktuelle Staffel kommt mit weniger Folgen daher als gewohnt.

Der Grund: Aufgrund der diesjährigen Fußball-Europameisterschaft verzögerte sich der Start der Sendung von Juni auf Mitte Juli. Für Oktober 2021 stehen bereits die neuen Folgen von "Wer weiß denn sowas" in den Startlöchern. Somit wurde die neue "Gefragt – Gejagt"-Staffel auf 60 Ausgaben reduziert. In den Jahren zuvor wurden zwischen 112 und 78 Folgen ausgestrahlt. 

Philipp Stehler ist Kandidat bei “Promi Big Brother”

Im August beginnt die neue Staffel "Promi Big Brother" und so langsam wird bekannt, welche Stars in diesem Jahr an dem Format teilnehmen werden. Neben Danni Büchner, 43, und Melanie Müller, 33, enthüllt die "BILD"-Zeitung nun den nächsten Kandidaten: Ex-Polizist Philipp Stehler, 33, wird ebenfalls in den "Big Brother"-Container einziehen. Der 33-Jährige stand bereits als Kommissar in der Sat.1-Serie "K11 – Die neuen Fälle" vor der Kamera und nahm außerdem bereits an Dating-Formaten wie "Bachelor in Paradies" und "Die Bachelorette" teil. 

Neben Danni, Melanie und Philipp werden der TV-Auswanderer René Zierl, 48, Ex-Handballer Eric Sindermann, 32, und Kickboxerin und Modedesignerin Marie Lang, 34, ab August im Rahmen der neuen "Promi Big Brother"-Staffel auf den Bildschirmen zu sehen sein. 

12. Juli 2021

Peter Kloeppel sendet mit Handy-Licht

Seit fast 30 Jahren moderiert Peter Kloeppel, 62, das Nachrichtenmagazin "RTL Aktuell", so eine Situation wie am 11. Juli 2021 hat aber auch er noch nie erlebt. Während einer Live-Berichterstattung fiel plötzlich der Strom aus und der Moderator stand in einem dunklen Studio. Auf Twitter teilt er seinen Fans mit, wie er diesen ungewöhnlichen Moment wahrgenommen hat. 

"Ich bin mitten in einer Moderation und plötzlich machts Buff – und das Licht war weg. Und im selben Moment denkt man natürlich auch, wenn man im Studio sitzt, wir senden nicht mehr", erinnert sich Kloeppel gemeinsam mit seinem Co-Moderator Andreas von Thien, 54. "Auf den Monitoren haben wir erkannt, dass wir doch noch gesendet haben", berichtet der Moderator. Er zog kurzerhand sein Handy, schaltete die Taschenlampe ein und moderierte aus der Dunkelheit weiter, in der Hoffnung, "dass das Licht irgendwann wieder angeht". Das Moderatoren-Duo meisterte die Situation souverän, für Peter Kloeppel steht jedoch fest: "Ich habe sowas noch nicht erlebt, brauche das auch nicht jeden Tag – oder alle 30 Jahre". 

Sie haben TV-News verpasst?

Die Fernseh-News der letzten Woche lesen Sie hier.

Verwendete Quellen: bild.de, twitter.com, ARD

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel