Ostfriesengrab

Hamburg (dpa) – Die Kommissarin ist geblieben, jedoch ihre Darstellerin ist neu: Im ZDF-“Ostfriesenkrimi” hat Julia Jentsch die Rolle der Ann Kathrin Klaasen übernommen.

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • Zoobesuch statt Kanzleramt: Promi-Geburtstag vom 15. Februar 2020: Berthold Huber
  • “Germany’s next Topmodel”: Die traurige Geschichte hinter Maribels Nacktshooting
  • Hat sie ihrer Tochter den Freund ausgespannt?: Jetzt äußert sich auch Michelles Ex zum Liebes-Drama
  • Das Model und der Fußballer: Kasia Lenhardt postet Kussbild mit Jérôme Boateng

Im vierten Teil der Reihe ist sie am Samstag (15. Februar, 20.15 Uhr) erstmals als neue Ermittlerin zu sehen. Die hat einen nicht ganz alltäglichen Fall zu lösen – der sie überdies mit dem noch immer ungeklärten Mord an ihrem Vater konfrontiert. Mit “Ostfriesengrab” ist der Tausch der Hauptdarstellerin gelungen – spannend und stimmungsvoll inszeniert von Regisseur Stefan A. Lukacs.

Ein wenig irritiert könnte der Fernsehzuschauer dennoch kurz sein. Marschierte Julia Jentsch doch erst kürzlich noch in der Erfolgsreihe “Der Pass” als Ermittlerin im roten Anorak durch den alpenländischen Schnee. Nun ist sie wieder als sehr eigenwillige Kommissarin einem Serientäter auf der Spur. Und ihr Vater, lag der nicht kürzlich noch im Koma? Nein, das war in der ZDF-Reihe “Helen Dorn”, in der Schauspieler Ernst Stötzner ebenfalls den Vater der Kommissarin und einen ehemaligen Polizisten spielt.

Unterhaltung

Billie Eilish veröffentlicht Titel-Song für neuen Bond-Film

Michelle soll Tochter Freund ausgespannt haben

Herzogin Kate kommt Schlange ganz nah

Lilly Becker spielt Homosexuelle und spricht über private Erfahrungen

Hat Schlagerstar Michelle ihrer Tochter den Freund ausgespannt?

Adele auf privater Oscar-Feier kaum wieder zuerkennen

Pietro Lombardi greift Ex seiner Ex-Frau an

Süßes Baby-Foto auf Instagram

Sie servierte ihren Freund in der Instagram-Story ab

Opernstar Mirella Freni ist gestorben

Promis blenden Misstöne einfach aus

Kellan Lutz in Trauer über die Fehlgeburt seiner Frau

Mit diesen Mädels war Heidi auf der amfAR-Gala

Wendler-Freundin Laura hat eine Botschaft an ihre Kritiker

Schauspieler Kirk Douglas gestorben

Ist die Personalfrage jedoch erst einmal geklärt, nehmen Ann Kathrin Klaasen und ihr Team den Zuschauer mit auf die Suche nach dem Unbekannten, der zuerst eine junge Frau in einem Baum aufknüpft. Das Opfer war mit dem einstigen Häftling Dieter Meuling (Anton Noori) liiert. Der malt nun Bilder und gerät sofort unter Verdacht. Das Paar hatte sich getrennt. Für Klaasens Kollegen Frank Weller (Christian Erdmann) ist der Fall klar. Meuling wird festgenommen – und beteuert seine Unschuld.

Dann beginnen die Dinge zunehmend aus dem Ruder zu laufen. Meuling behauptet zu wissen, wer Klaasens Vater erschossen hat. Der Ermittlerin gelingt es nicht mehr, Job und Privates zu trennen. Sie will Meuling zwingen, ihr Details zu verraten, Meuling gelingt die Flucht. Kurz darauf taucht eine zweite Frauenleiche auf.

Gerade dieser Konflikt der Kommissarin zwischen Privat- und Berufsleben ist es, der Julia Jentsch gereizt hat, die Rolle der Ann Kathrin Klaasen zu übernehmen, wie sie der Deutschen Presse-Agentur sagte. “Da ist der unaufgeklärte Mord an ihrem Vater, der sie beschäftigt und zu dem sie parallel recherchiert.” Dazu komme die Konstellation mit ihrem Kollegen Frank Weller, der mehr und mehr zu ihrem Lebenspartner werde.

Weller will Klaasen vor weiteren Fehlern schützen. Zusammen mit dem liebenswürdig-naiven Polizisten Rupert (Barnaby Metschurat in einer bereichernden Nebenrolle) verfolgt er Meuling. Als der Verdächtige stirbt, reißt die Mordserie jedoch nicht ab. Und mit der dritten Leiche hat der tote Meuling nun definitiv nichts mehr zu tun. Offensichtlich waren die Ermittler dem falschen Mann auf den Fersen. Nun wird die Ermittlung zu einem Wettlauf gegen die Zeit, denn es deutet sich ein bevorstehender vierter Mord an. Den wollen Klaasen und Co. unbedingt verhindern.

Zur Vorbereitung auf die Rolle hat sich Jentsch die drei Folgen mit Christiane Paul zwar angeschaut, wie sie sagt, jedoch habe sie viel Freiraum, wie sie die Ermittlerin darstellen wolle. “Vieles, was die Kommissarin ausmacht, ist ohnehin von der Buchvorlage vorgegeben. Die Familien- und Beziehungskonstellationen zum Beispiel.”

Verwechslungsgefahr zwischen dem “Ostfriesenkrimi” und “Der Pass” fürchtet die 41-Jährige nicht. Beide Reihen gehen im Übrigen weiter. Während beim Ostfriesenkrimi schon die nächste Folge im Kasten ist, laufen zur zweiten Staffel von “Der Pass” gerade die Dreharbeiten.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel