"Pretty in Plüsch": "Wenn Sat.1 uns nicht aufklärt…"

Am Freitagabend startete die erste Ausgabe von “Pretty in Plüsch”, der neuen Gesangsshow von Sat.1. Doch das Konzept schien nicht klar zu sein. Bei Twitter fragten sich viele, worum es bei den Plüsch-Promi-Paaren überhaupt geht.

Bei “Pretty in Plüsch” singen Prominente wie Moderatorin Mareile Höppner, Schauspielerin Janina Kunze oder Tänzer Massimo Sinató an der Seite von Plüschfiguren. Diese bekommen ihre Stimmen von richtigen Gesangsprofis geliehen. Wer hinter den putzigen Puppen steckt, ist allerdings (noch) geheim. Es geht nicht darum, wie bei “The Masked Singer” die Stimmen hinter den Plüschpuppen zu erraten, sondern tatsächlich nur um die Qualität der Duette und die Stimmen der Nicht-Profis.

Doch das war einigen Zuschauern bei der Premierensendung nicht klar. Bei Twitter wurde viel über die Regeln der Show diskutiert. “Ich glaube, dass nicht mal Sat.1 wusste um was es eigentlich in der Sendung geht”, meinte ein User. Eine andere Nutzerin zeigte sich ebenfalls ratlos: “Hä? Geht’s jetzt doch darum zu erraten, wer in der Puppe steckt? Wenn Sat.1 uns nicht richtig aufklärt…” Noch einer stimmte ein: “Kann es sein, dass der Selling Point von ‘Pretty in Plüsch’ nie erwähnt wurde?”

Am Ende der Show erhielten Janine Kunze und Ingolf Lück die wenigsten Anrufe, mussten dann noch einmal gegeneinander singen. Auch wenn Moderatorin Michelle Hunziker selbst das nicht wirklich klar war. 

“Janine und Ingolf kriegen das letzte Ticket für nächsten Freitag,“ verkündete sie. Ingolf Lück gab erstaunt zu bedenken: “Das kann eigentlich nicht sein.” Denn immerhin waren schon vier andere Promis sicher in der nächsten Runde. Der Groschen fiel bei Hunziker dann auch und sie versuchte sich irgendwie aus dem Patzer herauszureden: “Ja, ihr müsst ins Duell. Das war ein Witz. Ich wollte nur Witze machen.”

Als dann alle wieder auf dem gleichen Stand waren, traten die beiden Letztplatzieren gegeneinander an. Kunze konnte sich gegen Lück durchsetzen. Daraufhin kam die Stimme seiner Plüschpuppe auf die Bühne: Es war Spice Girl Mel C! 

  • Johannes Strate: Revolverheld-Sänger: ”Wir haben gut auf Corona reagiert”
  • Bei “maybrit illner”: ”Das hängt Obama wie Hundekacke an den Füßen”
  • “Schlaffer Skinny-Look”: Darum macht Sophia Thomalla jetzt Kraftsport
  • Schon gehört?: Der Soundtrack der Woche (27. November 2020)

Auch das sorgte bei Twitter für viel Kritik. “Und die Promis sind die ganze Zeit Backstage und kommen nur zum Einsatz, wenn sie rausfliegen? Singen könnten sie ja auch, während sie woanders sind bzw. vorher aufgenommen werden”, wundert man sich ein in einem Tweet. In einem anderen hieß es: “Ich bin erschüttert. Mel C macht bei so einer bescheuerten Sendung mit.”

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel