Sechs Models, aber nur elf Beine: Bildbearbeitung bei GNTM schiefgelaufen?

  • Bei den neuen Kampagnen-Fotos für “Germany’s next Topmodel” haben jeweils sechs Nachwuchsmodels auf einem Foto posiert.
  • Bei der nachträglichen Bildbearbeitung scheint jedoch ein Fehler unterlaufen zu sein.
  • Auf einem Foto sind bei sechs Models nur elf statt zwölf Beine zu sehen.

Mehr GNTM-News finden Sie hier

Das erste große Fotoshooting bei “Germany’s next Topmodel” 2021 drehte sich ganz um die Nachwuchsmodels selbst: Starfotograf Rankin schoss die Werbebilder für die Show, außerdem die Videosequenzen für den GNTM-Opener.

Bei der anschließenden Bildbearbeitung scheint dem GNTM-Team jedoch bei einem Foto ein Fehler unterlaufen zu sein. Jeweils sechs Models posierten für jedes Foto. Auf einem sind statt zwölf jedoch nur elf Beine zu sehen. Wurde das Bein von Dascha (hinten, 2.v.r.) wegretuschiert?

“Das zweite Bein hat kein Foto gekriegt”, macht sich ein Instagram-User über die Panne lustig. Auch auf Facebook sorgt das Foto für Spott. “Man sollte schon mit Photoshop umgehen können”, heißt es in den Kommentaren. “Als wenn‘s nicht schlimm genug ist, dass Dashas ganzer Körper verdeckt ist – wird ihr noch ein Bein geklaut”, lautet die Meinung eines anderen Facebook-Nutzers.

Auch eine andere Variante des Fotos ist im Umlauf. Darauf posiert Heidi Klum vor den Nachwuchsmodels. Von Daschas Bein fehlt jedoch auch auf diesem Bild jede Spur – oder wird es hier von Klum überdeckt?

“Germany’s next Topmodel”: Rauswurf der gehörlosen Maria sorgt für Empörung

Für großen Aufruhr sorgte in der vergangenen Folge (11. Februar) von GNTM vor allem der Rauswurf der gehörlosen Maria. Viele Fans können diese Entscheidung nicht nachvollziehen und äußerten Kritik an Gastjurorin Marina Hoermanseder.

Die österreichische Designerin stattete mit ihren ausgefallenen Kreationen die Mädchen für den Entscheidungswalk aus. Die 21-jährige Maria fühlte sich in ihrem Outfit jedoch unwohl, weil die Cups ihrer Meinung nach an ihren Brüsten zu sehr abstanden: “Ich wollte fragen, ob das so sein muss?”, hakte sie im Backstage-Bereich bei der Designerin nach.

Musste die Kandidatin etwa gehen, weil sie ihr Outfit infrage stellte? “Marias Kritik an ihrem Outfit hatte nichts mit ihrem Ausscheiden zu tun”, stellte Hoermanseder anschließend im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news klar.

“Es war offensichtlich, dass sie sich in dem Outfit nicht wohl gefühlt hat, und hier ist es die Aufgabe eines Models, sich das nicht anmerken zu lassen und einen professionellen Walk hinzulegen. GNTM basiert nun einmal darauf, dass in jeder Folge ein Model die Show verlassen muss. Leider war in diesem Fall der Auftritt von Maria, insbesondere im Vergleich zur starken Konkurrenz, nicht gut genug.” © 1&1 Mail & Media/spot on news

Ausgeplaudert: So laufen GNTM-Castings hinter den Kulissen

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel