Simon Zachenhuber muss "Let’s Dance" verlassen

Da waren es nur noch drei: Am Freitagabend wurde erneut ein Promi aus der Show gewählt. Dieses Mal traf es Profiboxer Simon Zachenhuber. Somit stehen die drei Finalisten der diesjährigen Staffel fest.

Zwei Mal 30 Punkte für Rúrik

Die meisten Punkte sahnte am Freitagabend Rúrik Gíslason ab. Der Fußballprofi bekam für seinen Contemporary und für seinen Charleston jeweils die volle Punktzahl. Zudem wurde der Isländer mit jeder Menge Lob und Komplimenten von den Juroren überhäuft. Jorge Gonzalez sagte sogar: “Das war für mich der beste Charleston bei ‘Let’s Dance’.”

Weniger rosig sah es bei Simon Zachenhuber aus. Der Profiboxer performte erst einen Quickstep, dann einen Tango und später eine Salsa. Für alle drei Tänze bekam er von den Juroren die wenigsten Punkte. Mit insgesamt 68 Punkten landete der 22-Jährige auf dem letzten Platz.

Wer wird “Dancing Star 2021”?

Das letzte Wort haben aber die Zuschauer. Die hätten den Sportler mit ihren Anrufen retten und ins Finale schicken können – taten es aber nicht. Stattdessen wurde Simon Zachenhuber aus der Show gewählt. Somit stehen die drei Finalisten fest: Valentina Pahde, Nicolas Puschmann und Rúrik Gíslason.

  • Im November geht’s los: ”Let’s Dance”: Diese Stars kehren für die Tour zurück
  • “Übertrifft sogar Jorge”: Motsi Mabuses Styling sorgt für Lacher
  • Das sind die Teilnehmer: Raab-ESC ESC geht in zweite Runde

Wer der “Dancing Star 2021” wird, entscheidet sich kommende Woche. Dann zeigt RTL das große Finale von “Let’s Dance”. Die Woche drauf treten dann noch einmal die Profis gegeneinander an. Im Herbst werden einige von ihn auf Tour gehen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel