Vorerst keine Rückkehr zu "AWZ"

In der Serie "Alles was zählt" (RTL) spielte Franziska van der Heide (30) seit 2020 die lesbische Köchin Ina Ziegler. Nach einer Baby-Pause und der Geburt ihrer Tochter wird die Schauspielerin "vorerst keine Rückkehr" in der RTL-Daily feiern, wie sie in einem Instagram-Post ihren Fans erklärt. "Es waren zwei großartige Jahre und ich bin voller Dankbarkeit, dort mit so vielen wunderbaren Kollegen gespielt zu haben", blickt sie in ihrem Posting zurück. "Das Leben als Künstlerin ist für mich eine Reise. Auch Neuanfänge, mutig sein und auf sein Herz zu hören, gehört für mich dazu."

Franziska van der Heide: Familienleben in Berlin

Sie freue sich wieder auf neue Herausforderungen und die größte und schönste sei derzeit ihre "kleine Romy". Das Familienleben mit ihrer Tochter sei in Berlin und sie wolle sie "aufwachsen sehen, wie sie die ersten Schritte macht und diese kurze Zeit mit ihr genießen". Sie hoffe auf das Verständnis ihrer Fans und verspricht: "Keine Sorge, ihr werdet mich bald wieder sehen. Ob im Job, im Alltag oder einfach nur so, weil ich und ihr Lust habt."

Vor ihrer Rolle in der hauptsächlich in Köln gedrehten Serie "Alles was zählt" spielte van der Heide von 2013 bis 2015 die Rolle der Mieke "Mieze" Lutze bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten". Ihre Anfänge als Schauspielerin machte sie zuvor am Theater und in Kurzfilmen. Im September 2021 hat die Schauspielerin ihren Partner Tim in Berlin im kleinen Kreis geheiratet. Ihre Tochter Romy Luise kam am 9. Dezember 2021 zur Welt.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel