Zu obszön: Werden Todesszenen von Lady Di gestrichen?

Kurz nach Veröffentlichung der fünften Staffel der Netflixserie "The Crown" können Fans den Beginn der nächsten Staffel kaum abwarten. Nicht zuletzt, weil auch die Gesichte rund um Prinzessin Diana wieder einen großen Handlungsstrang einnehmen wird. Doch neue Szenen für "The Crown" sorgen jetzt für neuen Wirbel um die Serie. 

Werden Szenen der toten Prinzessin Diana gezeigt?  

Konkretes Bildmaterial gibt es noch nicht, doch Berichten britischer Zeitungen zufolge sollen auch die Stunden unmittelbar nach Dianas Autounfall in Paris Teil der neuen "The Crown"-Staffel sein. In einer Folge soll unter anderem Diana-Darstellerin Elizabeth Debicki, 32, als Lady Dis Leiche in einem offenen Sarg liegen. Mitarbeitende der Produktion sollen von der Darstellung jedoch äußerst "angeekelt" gewesen sein, wie die "The Sun" berichtet.

In anderen Szenen sollen Mediziner zu sehen sein, die versuchen, Diana in einem blutgetränkten Krankenhaussaal zu retten. In weiteren Szenen soll der damalige Prinz Charles zu sehen sein, der tränenüberströmt und hysterisch den toten Körper der Prinzessin sieht.

Mitarbeitende finden: „Es ist obszön“

Dramatische Bilder, die dem Produktionsteam zu weit gehen. Das Boulevardblatt schreibt, dass "angewiderte" Crewmitglieder "entsetzt" gewesen sein sollen über das "unsensible, nach Quoten jagende Drehbuch" für die nächste Staffel. Ein Zeuge der Szenen wird mit den Worten zitiert: "Alle fühlten sich beim Dreh sehr unwohl. Es ist obszön und sollte nicht ausgestrahlt werden."

Weiter heißt es: "Die Prinzen William und Harry haben ihre Mutter nie tot in einem Sarg gesehen und sie sollten sich das nicht ansehen müssen. Das sollte auch die britische Öffentlichkeit nicht tun.' Die entsetzten Zuschauer sollen laut "The Sun" hoffen, dass die öffentliche Wut die Entscheider dazu zwingen würde, die Szenen nicht auszustrahlen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel